Schlagwort-Archive: MMDVMHost

Ruhig geworden im Blog

… ist es. Das dürften einige festgestellt haben. Der Grund liegt nicht darin, dass ich bezogen auf den Amateurfunk kürzer getreten bin, sondern eher in der anderen Richtung: Durch diverse Dinge zu Gusten des Amateurfunk bin ich nicht mehr so recht dazu gekommen, mehr als nur die routinemäßigen Wartungsarbeiten am Blog zu machen.

Da gibt es aktuell mehrere Projekte, die mich zeitlich binden und die Zeit auffressen. Zum einen ist das der Support der beiden Dashboards für den MMDVMHost bzw. dem YSFReflector, wie auch die Unterstützung verschiedener solcher Installationen, die die Zeit beansprucht.

Dann ist da noch die experimentelle Firmware für das Tytera MD-380, deren Support ebenfalls ein wenig meine Zeit vertreibt.

Ende diesen Monats (also am 24.09.2016) findet dann noch der Distrikt-Service-Tag der Distrikte Saar und Rheinland-Pfalz statt, wo ich auch im Hintergrund ein klein wenig was mitwirke.

Also man sieht, ich bin nicht untätig so generell betrachtet, habe nur keine Zeit, darüber zu berichten 🙂

Der erste deutsche YSFReflector ist online

Anfang des Monats ist er Online, der erste deutsche YSFReflector füür MMDVM basierende Eigenbau-Repeater. Dieser Reflektor ist zur Vernetzung der MMDVM-Repeater im YSF/C4FM-Modus gedacht und bereits in der Hosts-Datei des YSFGateways von G4KLX (Bestandteil der YSFCLients).

Dieses Gateway installiert man einfach zusätzlich mit auf den Rechner, auf dem der MMDVMHost läuft.  Nach entsprechender Konfiguration und Start des Gateways kann mittels eines C4FM-Funkgerätes der Wires-X-Mode aktiviert werden und die Reflektorenliste abgerufen werden. Dort findet man den Reflektor als GermanyYSF.

Der Reflektor hat natürlich auch eine Website, die unter www.ysfreflector.de abrufbar ist.

Wer also einen MMDVM-Repeater betreibt und den Yaesu System Fusion-Mode noch nicht aktiviert hat, weil er bisher immer davon ausging, dass nur lokale Verbindungen möglich seien, der hat nun einen Grund, diesen zu aktivieren.

Dashboard für MMDVMHost

Seit einigen Tagen entwickle ich an einem Dashboard für den MMDVMHost, der Bestandteil vieler DSTAR- und DMR-Hotspots und Homebrew-Relais sein dürfte. Das Projekt ist bei Github gehostet und kann unter https://github.com/dg9vh/MMDVMHost-Dashboard heruntergeladen bzw. mit git clone als lokale Kopie des Repositories angelegt werden.

Bisher werden Informationen zum Systemstatus, zum Verlinkungsstatus des Relais wie auch eine Last-Heard-Liste abgerufen werden.

Das Dashboard wird bereits bei einigen Relais eingesetzt, was mich natürlich motiviert, hier mit der Entwicklung und Verfeinerung am Ball zu bleiben.

Erste Schritte mit dem MMDVMHost

Die ersten Tage war ich mit meinem DVMEGA-Modul und der BlueSpot-App unter Android unterwegs (siehe hier). Jetzt ist hier bei mir die Sache dahingehend gewandelt, dass ich jetzt seit ca. einer Woche den MMDVMHost von G4KLX nutze. Was lässt sich vorläufig und kurzfristig hierzu sagen? Nun:

Die Sache funktioniert ufb. Die Verbindungsqualität im DMR ist berauschend gut, um Klassen besser als mit dem DV4mini und die Nutzung per Funkgerät auf der Luft-Schnittstelle unterscheidet sich (bis auf die fehlende Unterscheidung zwischen TS1 und TS2) durch nichts von der auf einem Repeater, wie man so hört. Ich selbst kann es leider nicht beurteilen, da ich noch nie auf einem nativen Brandmeister-Server eingestiegen bin.

Wie ich meine Konfiguration vorgenommen habe, habe ich in einer Wiki-Seite veröffentlicht, die man hier abrufen kann.