Twitter DMR-Runde quervernetzt

Seit Oktober 2017 gibt es die Twitter DMR-Runde. Hier trifft sich eine Reihe funkbegeisterter Menschen jeden Donnerstag-Abend, um nach einem kurzen Check-In ab 20:15 Uhr verschiedene Themen rund um den Amateurfunk zu bereden. Dabei wird reihum das Mikrofon rund rund gereicht, so dass jeder mal die Möglichkeit hat, seine Gedanken und Ideen zu dem aktuellen Thema kund zu tun.

Seit knapp einer Woche etwa bestand nun eine Vernetzung der BrandMeister-DMR Talkgroup 263333 mit dem YSFReflector DE Twitterrunde, seit gestern Abend ca. 22:15 Uhr besteht nun auch eine Quervernetzung zum XLX518, Modul T.

Wie funktioniert die Vernetzung nun?

Wie gesagt, besteht ein Dreiergespann in der Vernetzung. Wer per YSF einsteigt, verbindet sich mit dem Reflektor „DE Twitterrunde“, dieser hat die ID 95352 im YSFReflector-System. Per DMR im BrandMeister-Netzwerk nutzt man, wie gewohnt, die TG 263333. Neu ist jetzt ja die Verbindung per DSTAR: hier verbindet man sich zum Beispiel per DCS-Protokoll mit dem Reflektor DCS518T (URCALL: DCS518TL). Damit dies funktioniert, muss auf dem Repeater in der entsprechenden Hosts-Datei der DCS518 mit seiner Hostadresse xlx518.n18.de eingetragen sein – Vergleichbares gilt für Hotspot-Lösungen.

In der Regel sollten die XLX-Reflektoren bei den automatischen Aktualisierungen der Host-Dateien für das ircddbgateway der verbreiteten Images vorhanden sein.

Muss man beim Betrieb etwas beachten?

Da hier drei Systeme miteinander vernetzt sind, ist es umso wichtiger, die Grundregeln in der DV-Kommunikation einzuhalten:

  • Vor dem Rufen hören!
  • Sprechpausen einhalten!
  • Mikrofonübergaben machen!

Dashboards

Da nun für die Nutzung dieser verschalteten Systeme ein gewisser Drang herrscht, die Sache zu kontrollieren, ob alles sauber funktioniert, gibt es natürlich zu jedem System auch ein Dashboard:

Wir wünschen viel Spaß und hoffen auf diesem Weg in die Twitter-Runde viele neue Nutzer mit hinzu zu bekomen!

DV4mini kann nun YSFReflectors

Eine wunderschöne Neuigkeit gab es gestern Abend, als die Version  2017-03-20 des Control-Panels des DV4mini auf dem amerikanischen Server von Wireless Holdings released wurde. Seit gestern kann das Control-Panel nämlich die MMDVM-YSFReflector-Räume (YSF) anbieten.

Damit ist das YSFReflector-System wohl das Reflektorensystem im C4FM, was die meisten verschiedenen Hardware-Systeme miteinander verbinden kann, nämlich da wären:

  • MMDVM (Repeater und Hotspots)
  • DVMEGA-Hotspots
  • OpenSpot (SharkRF)-Hotspots
  • DV4mini

Das YSFReflektoren-System bietet aktuell Zugang zu über 80 Reflektoren, die rund um die Welt verteilt sind und damit wohl rund um die Uhr QSO-Partner anbieten dürften. Eine Liste der Reflektoren und deren Dashboards findet man unter https://register.ysfreflector.de/.

Wer jetzt also mal die Lust verspürt, in die Welt der YSFReflectors reinzuschnüffeln, der kann sich seinen DV4mini nehmen und sich einen der zur Verfügung stehenden Reflektoren auswählen. Für Deutschland sind hier 2 Reflektoren zu finden: DE Germany und DE Germany 2, wobei bei DE Germany eine Brücke in die BrandMeister-Talkgroup 26208 geschaltet ist,  der DE Germany 2 jedoch sozusagen „stand-alone“ läuft.

BlueDV und der DVMEGA unter Windows

Inzwischen ist die BlueDV-App von David – PA7LIM schon richtig gut weitergekommen, so dass ich an dieser Stelle einmal kurz auf die App eingehen will:

Nicht nur, dass die Bedienoberfläche aufgeräumt und ohne unnötig verwirrende Inhalte daher kommt, die Software funktioniert mit dem DVMEGA tadellos! Hier hat David ganze Arbeit geleistet und merkt dem Projekt die Erfahrung in der Programmierung schon an.

Die Software unterstützt den parallelen Betrieb in allen drei unterstützten Betriebsarten DMR, C4FM (YSF oder FCS-Reflectoren) und DSTAR. Natürlich ist auf der HF-Seite immer nur eine Betriebsart möglich, aber man hat in der Benutzeroberfläche immer den Überblick, was gerade auf allen verbundenen Reflektoren so geschieht – ein ganz klarer Trupf gegenüber vergleichbarer Software für andere Hotspots.

Zusammen mit dem DVMEGA hat man mit dieser Software, die auch unter Android eine Schwestern-Entwicklung laufen hat, an der parallel zu dieser App auch immer wieder gearbeitet wird, einen Hotspot für den heimischen Schreibtisch, die unter Windows ihren Vergleich sucht!

 

Der erste deutsche YSFReflector ist online

Anfang des Monats ist er Online, der erste deutsche YSFReflector füür MMDVM basierende Eigenbau-Repeater. Dieser Reflektor ist zur Vernetzung der MMDVM-Repeater im YSF/C4FM-Modus gedacht und bereits in der Hosts-Datei des YSFGateways von G4KLX (Bestandteil der YSFCLients).

Dieses Gateway installiert man einfach zusätzlich mit auf den Rechner, auf dem der MMDVMHost läuft.  Nach entsprechender Konfiguration und Start des Gateways kann mittels eines C4FM-Funkgerätes der Wires-X-Mode aktiviert werden und die Reflektorenliste abgerufen werden. Dort findet man den Reflektor als GermanyYSF.

Der Reflektor hat natürlich auch eine Website, die unter www.ysfreflector.de abrufbar ist.

Wer also einen MMDVM-Repeater betreibt und den Yaesu System Fusion-Mode noch nicht aktiviert hat, weil er bisher immer davon ausging, dass nur lokale Verbindungen möglich seien, der hat nun einen Grund, diesen zu aktivieren.