QSL-Service by DARC

Wie soll ich sagen – jeder Funkamateur hat sie bestimmt schon mal gesehen, auch wenn über die Notwendigkeit dieser in den letzten Jahren diskutiert werden kann und hier auch bereits schon mal thematisiert wurde: die QSL-Karte aus Papier.

Da meine QSL-Karten so nach und nach zu neige gehen, hab ich mir mal den Markt angeschaut. Da ich nur noch wenige Karten versende, wollte ich mir auch nicht mehr den Schrank vollstellen mit Karten. Den Versand habe ich hier bei mir jetzt übrigens auf den QSL-Service des DARC umgestellt. Warum? Weil ich es kann 🙂

Nein, Spaß beiseite. Der Grund war für mich zum einen die Tatsache, dass ich nicht mehr einen Karton mit gedruckten Karten hier im Schrank lagern muss, der nach und nach abgebaut wird, sondern die Karten „nach Bedarf“ gedruckt werden. Dazu noch die Tatsache, dass man flexibel in der Gestaltung des Motivs ist (ich kann quasi wie es mir gefällt ein neues Motiv in Serie geben). Andererseits erspart mir die Sache noch jede Menge Handarbeit, weil das Ausdrucken der Labels, sowie das Aufkleben selbiger wie auch das Unterschreiben der Karten wegfällt. Für 200 Karten ein Prozess, der gerne mal 1 oder 2 Stunden in Anspruch nahm.

Wie läufts ab?

Beim DARC QSL-Service lädt man schlicht die QSOs als ADIF-Datei hoch und gibt diese in Auftrag. Ein Prozess, der den OM ca. ein bis 5 Minuten Arbeit macht (vom Export der ADIF-Datei über den Upload und die paar Mausklicks hin zum Druck). Für mich ein klares Argument, denn die Zeit hat man mehr für andere Dinge – zum Beispiel auch zum funken 🙂

Und der Preis?

Preislich ist die Sache nicht ganz so günstig, als würde man sich Karten in einer beliebigen Druckerei drucken lassen und selbst ausfüllen – dafür hat man aber auch die entsprechende Arbeit damit durch ausfüllen, sortieren, zum QSL-Manager bringen etc. Für die dann doch jetzt geringe Menge an ausgehenden Karten in meinem Fall kann ich mit dem Preis ganz gut leben und sehe für mich den Vorteil der schnellen Auslieferung der Karten ans Ziel.

DL2YMR mit einem Video über den QSL-Service des DARC

Wie haltet ihr es mit euren QSL-Karten? Druckt ihr noch in der Druckerei und füllt von Hand aus? Bedruckt ihr selbst? Klebt ihr Labels? Wie läufts bei euch? Hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.