AnyTone D868UV Einschaltbild

Neu an Bord: AnyTone D868UV

Seit ca. 3 Wochen mit in den Reihen meiner DMR-Funkgeräte: Das AnyTone D868UV. Ich will euch an hier nun meine ersten Erfahrungen mit diesem Gerät kundtun und auch den ein oder anderen Tipp loswerden.

Allgemeines

Das AnyTone D868UV ist ein Dualband-DMR/FM-Handfunkgerät mit zwei Bändern, die parallel betrieben werden können, bei Aktivität jedoch das zum Aktivitätsstart inaktive Band stumm schalten. Bedeutet: solange kein Signal empfangen wird, sind Band A und Band B in „Lauerstellung“. Kommt nun über Band B ein Signal rein, wird Band A stummgeschaltet, bis das Signal von Band B wieder verschwindet. Die beiden Bänder können übrigens die gleichen oder verschiedene Bänder (2m und 70cm) sowie Betriebsarten (FM/DMR) beinhalten, was es also möglich macht, einen DMR-Repeater sowie einen FM-Repeater im 70cm-Band zu überwachen oder jede weitere Kombination, wie man es möchte.

Zur Performance

AnyTone D868UV Einschaltbild
AnyTone D868UV Einschaltbild

Die Senderperformance des Gerätes lässt sich in vier Leistungsstufen von 0,5 Watt bis ca. 7 Watt schalten und lässt in dem Zusammenhang wohl keine Wünsche an die Leistungsfähigkeit eines Handfunkgerätes übrig. Die Modulation wird in DMR wie auch in FM als ausreichend laut und sehr gut verständlich beschrieben.

Der Empfänger hat auf 70cm recht passable Performance. Ich kann jetzt noch nicht wirklich viel über das Großsignal-Verhalten aussagen, aber es ist faktisch das erste Funkgerät, welches im QRL aus dem Büro einen DMR-Repeater arbeiten konnte. Selbst mein Hytera PD785G konnte diese Leistung nicht vollbringen! Auf 2m scheint der Empfänger bei meinem Gerät brauchbar – verschiedene Nutzer beschreiben ihn aber teilweise im FM-Betrieb als etwas taub – ich kann das so nicht unbedingt bestätigen.

Der Wiedergabe-Ton des eingebauten Lautsprechers überzeugt mich übrigens auch sehr. Der Klang des Empfangs-Signals kommt sehr nah an den des Hytera PD785G heran.

Die Akkulaufzeit ist mit ca. 16 Stunden bei gemischtem Betrieb als ausreichend Lange zu bezeichnen. Der Akku bei mir ist übrigens der mit 2100mAh.

Screenshot CPS
Screenshot CPS

Die CPS ist, wenn man mit dem Thema betraut ist, relativ schnell zu beherrschen und bietet dankenswerterweise für fast alle wichtigen Einstellungen, die man gerne in größerer Masse bearbeiten wird, Import- und Exportfunktionen an, damit man CSV-Dateien erzeugen und einlesen kann. So ist mit weiteren (externen) Tools der Codeplug recht schnell zusammengebaut.

Hier noch schnell ein paar Zahlen zum Speicher des Geräts:

Angaben zum Speicherumfang

  • Kanäle: 4000
  • Zonen: 250
  • Kanäle pro Zone: 251
  • Scan-Listen: 250
  • Kanäle pro Scan-Liste: 51
  • Radiokanäle: 100
  • Erfassbare Radio-IDs: 250
  • Talkgroups: 10000
  • Vorgefertigte SMS-Texte: 100
  • RX-Gruppen: 250
  • Talkgroups pro RX-Gruppe: konnte bisher noch nicht getestet werden
  • Digitale Kontakte: 160000
  • Analoge Kontakte: 128

Fazit

Das AnyTone D868UV ist in meinen Augen sein Geld wert. das Handling wie auch die Qualität des Gerätes überzeugen auf ganzer Linie. Wer mehr über das Gerät wissen möchte und sich auch mal mit Nutzern unterhalten möchte, der kann die eigene deutschsprachige Telegram-Gruppe aufsuchen. Dort wird er sehr freundliche und hilfsbereite OMs antreffen, die bisher für fast jedes Problem eine Lösung hatten.

2 Gedanken zu „Neu an Bord: AnyTone D868UV“

  1. Suche für den DMR Duobander Anytone AT-D868UV eine deutsche Bedienungsanleitung. Können Sie mir da weiterhelfen ?

    vy 73 Helmer DEL6ZL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.