Baofeng UV-3R MKII

BAOFENG UV-3R MKII als 10 GHz Bake?

Heute möchte ich mal einen Gastbeitrag meines Schwiegervaters, DH1VY, bringen, der eine sehr interessante Sache festgestellt hat: Das Baofeng UV-3R MKII lässt sich unter bestimmten Voraussetzungen als „Nahfeld-10-GHz-Bake“ betreiben. Hier nun nachfolgend sein Bericht dazu:

Kaum zu Glauben aber war,

Baofeng UV-3R MKII
Baofeng UV-3R MKII

ein kleines chinesisches Handfunkgerät erzeugt ein stabiles Signal im 10GHZ Bereich. Das erzeugte Signal ist wohl sehr schwach genügt aber vollkommen um von einem 10GHz Schmalbandtransverter im Abstand von bis 100m und mehr empfangen zu werden. Es handelt sich hier um das Handy der Marke „BAOFENG UV-3R MKII“.Dieser Winzling erzeugt ein gepulstes Signal auf 10GHz von ca. 100-200Hz Bandbreite. Wie er das macht bleibt noch sein Geheimnis. Eventuell durch den VCO od. Systemtakt der CPU, keine Ahnung.

Bei Arbeiten an meiner Portabelstation und gleichzeitiger Benutzung des UV-3R habe ich das Signal bemerkt. Nur dass es tatsächlich ein Signal im 3cm Bereich ist wollte ich erst nicht Glauben. Aber es ist tatsächlich so!

Wer ein solches Handy und eine 10 GHz Station hat kann es gerne selber testen. Die Einstellung wie im Bild oben wählen und man findet das Signal dann im 10GHz-Band auf der Frequenz 10368.081 MHz. Im Abstand von 5 m war das bei mir S-Meter-Vollanschlag. Wenn man rechnet kommt man auf einen Faktor von x24 bei der Vervielfachung aus dem 70 cm-Bereich. Aber nicht exakt, offenbar spielt noch ein kleiner Offset von ca. 6,625 KHz mit, die Frequenz liegt um ca. 160 MHz nach der Vervielfachung tiefer als die gerechnete. Ein 5 KHz Step auf 70 cm ergibt aber immer exakt 120 KHz Änderung im 10 GHz Bereich. Ich habe ein weiteres UV-3R getestet, bei diesem lag die Frequenz bei gleicher Einstellung auf UHF um ca. 3 KHz im 10GHz-Band tiefer, sonst gleiches Spiel!

Signal UV-3R Beacon on 10GHz
Signal UV-3R Beacon on 10GHz

Ein Test ein Abend später mit einem umgebauten LNC für 10GHz ATV war ebenfalls erfolgreich. Eine Einstellung am UV-3R von 427,5 MHz ergab ein Signal bei ca. 10255 MHz. Schwarzer pulsender Bildschirm, hihi…

Die Antenne sollte man abschrauben, erstens kommt das 10 GHz-Signal nicht über die Antenne und wenn die Antenne angeschlossen ist kommt es bei Empfang auf der eingestellten 70 cm QRG zu Unterbrechungen der 10 GHz Aussendung. Der Prozessor sollte also in „Ruhe“ takten können. Am besten SMA-Abschluss an der Antennenbuchse anschließen, unbeabsichtigtes senden führt dann nicht zu defekten am Handy.

Was kann man nun damit anfangen?

Zum Abgleich taugt es wegen dem pulsenden Signal nicht, aber für einen Empfängertest auf der Wiese mit der 10 GHz Portabel-Station ist es durchaus geeignet.

Ein mp3-File mit dem Signal findet Ihr hier

 

VY73, Hans Peter / DH1VY

Wer noch zwei Videos zu dem Thema sehen möchte, der kann sich ja mal Folgendes anschauen:

 

Wer noch eine etwas ausführlichere PDF-Datei zu dem Thema möchte, kann sich hier bedienen:

10GHZ TEST

Ein Gedanke zu „BAOFENG UV-3R MKII als 10 GHz Bake?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.