Länger her, aber nett gemacht

Gerade in der Mittagspause bei Youtube gefunden: Ein Filmchen vom WDR, was uns den Amateurfunk näher bringt… ich habe jetzt noch Tränen in den Augen, weil’s teilweise wirklich schön zeigt, wie „nerdish“ doch wir Funkamateure sind und wie komisch das auf Außenstehende, wie TV-Journalisten, wirken kann.

 

3 Kommentare

  1. Beneidenswert unaufgeregt gemacht. Da muss der Amateurfunk nicht die Welt reden, sondern man redet einfach wahlweise mit dem König von Jordanien über das Schulwesen, mit den Astronauten über den Weltraum oder mit der eigenen Ehefrau übers Mittagessen. Auch die augenzwinkernden Schlenker (z.B. das Beharren auf der Funkersprache) wirken nicht übertrieben, sondern sympathisch.

    Es kann so einfach sein, das Hobby faszinierend darzustellen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.