QSL-Label-Druck mit HRDLabel

Wer mich persönlich kennt, weiß, dass ich ein ziemlicher Fan digitaler Betriebsarten (incl. CW) bin und deswegen auch sehr vernarrt in die Software Ham Radio Deluxe. Jetzt bietet zwar HRD – wie es gerne auch abgekürzt wird – zwar ein recht komfortables Log-Programm an, welches zudem die Log-Daten in einer Access-Datenbank oder wenn man es will, gerne auch in einer anderen SQL-Datenbank wie z.B. MySQL oder dem SQL-Server von Microsoft abspeichert, es ermangelt ihm jedoch einer fundamentalen Funktion: Dem Ausdruck von QSL-Labels.

Das wiederum ist jedoch nicht weiter schlimm, denn IW1QLH hat die Lösung parat: HRDLabel nennt sich sein Programm. Mit diesem ist es problemlos möglich, entsprechende QSL-Labels zu erstellen und seitenweise auszudrucken. Hierbei greift das Programm über die Logbuch-Schnittstelle von HRD zu, was bedeutet, dass zumindest das HRD-Log gestartet sein muss, um an die Logdaten zu kommen.

Das erstellen der Labels ist relativ einfach, da bereits die gängigen Layouts vorgefertigt sind. So gibt es ein Musterlabel für ein einzelnes QSO und ein Label für 2 QSOs und mehr. Der Editor ist einigermaßen intuitiv bedienbar, was ein anpassen der Layouts an eigene Wünsche in relativ kurzer Zeit möglich macht.

Wer also HRD nutzt und dort auch sein Logbuch führt, der sollte sich das Programm einfach einmal anschauen, evtl. ist es die Lösung für viele bisher umständliche Aktionen, die QSL-Karten zu bedrucken.

2 Gedanken zu „QSL-Label-Druck mit HRDLabel“

  1. Moin,

    HRD bietet mir ebenfalls zu 95 % alles, was ich benötige, nur der QSL-Druck schaut mager aus. Das löse ich mit einer QSL-SQL-Query, die ich direkt als Abfrage in die Acces-Datei eingebaut habe. Dafür musste ich leider die mySQL-Anbindung opfern, aber die war eh unperformant. Jetzt mache ich das einfach über einen Word-Seriendruck auf 3×8-Etikettenbögen, sortiert nach DXCC, das geht wunderbar und ist gleich richtig sortiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.