Distrikt-Service-Tag 2008 – ein Rückblick


Heute war in Dudweiler im LPM der diesjährige Distrikt-Service-Tag (DST) der Distrikte K (Rheinland-Pfalz) und Q(Saarland) des DARC e.V. Eine rundum gelungene Veranstaltung, wenn man den Aussagen der „Manöverkritik“ Glauben schenken darf.

Ich habe ja bereits über den DST in einem vorhergehenden Artikel berichtet (also das Programm aufgezeigt), heute wollte ich kurz zusammenfassen, wie ich den Tag erlebt habe.

Mein erster Workshop, den ich besucht habe, befasste sich mit dem Programm „HamOffice“ und zeigte dessen zahlreiche Funktionen auf. Nach einer kurzen Pause führte uns DF3VM in das Multifunktions-Tool „MixW“ ein, mit dem man allerlei digitale Betriebsarten handlen kann. Nach diesem Workshop war die etwa einstündige Mittagspause angesetzt.

Nach der Mittagspause hatte ich dann „meinen großen Auftritt“ und zeigte allerlei Funktionen der beiden Log-Programme N1MM-Logger und UcxLog.

Ich empfand alle Workshops als gut besucht und entsprechend gut durchdacht und durchgeführt. Man hat einen breiten Einblick in die Programme und deren Funktionen erhalten sowie bei Mikes Einführung in PSK31 sogar ein wenig technischen Nachhilfeunterricht bekommen, so dass jeder mit den digitalen Betriebsarten besser klarkommen dürfte.

Auch im nächsten Jahr wird es an gleichem Ort wieder einen DST geben, wie man heute verlauten lies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.