Das NCDXF/IARU Bakenprojekt

Um Ausbreitungsbedingungen auf Kurzwelle besser beobachten zu können hat die Northern California DX Foundation (NCDXF) in Zusammenarbeit mit der International Amateur Radio Union (IARU) ein Bakenprojekt installiert. Von verschiedenen Standorten der Erde werden zu fest definierten Zeiten Signale in definierten Signalstärken abgestrahlt.

Das Format, in dem die Signale abgestrahlt werden, ist immer das gleiche: Zunächst wird mit einer Sendeleistung von 100 Watt die Kennung in CW ausgestrahlt, anschließend erfolgt die Aussendung von Dauerstrichen mit 100 Watt, 10 Watt, 1 Watt und 0,1 Watt, wobei das gesamte Prozedere 10 Sekunden dauert. Ist die erste Bake mit ihrer Aussendung fertig, sendet die nächste auf der gleichen Frequenz, danach die nächste und so weiter.

Es gibt einen Bakenplan, aus dem hervor geht, welche Bake zu welchem Zeitschlitz auf welcher Frequenz mit der Aussendung dran ist, dieser lässt sich aktuell auf der Projektseite einsehen.

Mit Hilfe der Baken kann man sich recht schnell einen Eindruck machen, in welche Richtungen Funkkontakte auf den entsprechenden Bändern realisierbar wären und welche Signale mit welcher Signalstärke noch zu hören sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.