Ist CW tot?

Morsetelegraphie (CW) – eine der ältesten Arten, per Funk miteinander in Kontakt zu treten. Zeitgleich ist CW die technisch einfachste Art, Informationen auszutauschen: Ein Sender wird entsprechend der vorgegebenen Codierung eines Zeichens ein- bzw. ausgeschaltet. Der Code, mit dem die Zeichen des Alphabets und die Zahlen, sowie auch die Satzzeichen und Sonderzeichen, in elektrische Signale und schlussendlich in elektromagnetische Wellen umgesetzt werden, wurde in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelt. Er entstand aus dem Code, den Samuel Morse für seinen damaligen elektromagnetischen Schreibtelegraphen entwickelte.

Aber auch heute noch finden die Morse-Zeichen, das rhythmische Gepiepse, dass so manchen Zuhörer in Erstaunen versetzt, seine Liebhaber. Auch nach der Abschaffung der Pflicht-CW-Prüfung zur Erlangung der Kurzwellen-Lizenz im Amateurfunk-Dienst ist die Beliebtheit dieser Betriebsart gestiegen – viele, die zum Beispiel standortbedingt keine großen Antennenanlagen aufbauen können oder dürfen, setzen auf die doch sehr weit hörbaren Morsezeichen, die noch dann zu hören sind, wenn die Bedingungen für eine Sprechfunk-Verbindung viel zu kritisch sind.

CW ist also nicht im Sterben begriffen, sondern erlebt im Gegenteil eine neue Renaissance im Amateurfunkdienst.

2 Gedanken zu „Ist CW tot?“

  1. Zu diesem Schluss bin ich auch schon gekommen. Hab dazu auch nen Post in meinem Blog. Auffallend ist, dass auch mehr jüngere zu CW tendieren. Hatte so den Eindruck, dass es zu ner Art „Elite-Betriebsart“ wird, weils halt nicht mehr jeder können muss. So kommt dann der sportliche Ergeiz zum tragen.

    Diejenigen, die den Untergang von CW prophezeit haben sind damit wohl widerlegt. Ist auch ne komische Annahme dass wenn etwas nicht mehr Pflicht ist, es keiner mehr macht. Danach müsste man ja alles zur Pflicht machen.

    Ich bin zwar kein Fan dieser Betriebsart aber ich finde es trotzdem gut wenns noch jemand macht. Das ist für mich Amateurfunk, jeder findet etwas was ihm Spass macht. 🙂

  2. Moin,

    wenn ich das richtig verfolgt habe, gab es für ein „DG“-Call auch nie eine Prüfungsvoraussetzung, die „CW“ hieß. Und trotzdem hast Du es Dir angeeignet, einfach aus Spaß, genial!

    Und so wie Du haben scheinbar etliche 1.000 OMs weltweit „noch nicht bemerkt“, dass CW tot ist und machen einfach damit weiter, na sowas! 😀

    Ich bin übrigens auch so ein Ewiggestriger, der aus irgendeinem seltsamen Hang zur Vergangenheit Morsezeichen in QSOs benutzt – steinzeitlich.

    Hmm – am Ende ist CW gar nicht tot? 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.